Montag, 30. März 2015

Kurs Brettchenweberei im Museum für Sächsische Volkskunst



Die Technik des Brettchenwebens ist eine der ältesten Webtechniken überhaupt. Ihr großer Vorteil besteht darin, dass auf kleinem Raum mit wenigen Arbeitsmitteln ein stabiles und attraktives Bandgewebe entsteht. 

Die Arbeitsmaterialien, die Brettchen, können leicht selbst gefertigt werden. Entweder aus Holz oder noch leichter, aus alten Spielkarten.

Das Anfertigen der Brettchen ist der erste Schritt im Kurs. Darauf folgt das Einziehen der Kettfäden, durch welche später gewebt wird. Nach diesen Vorbereitungen beginnt das eigentliche Weben.
Nach einem Webmuster werden die Schussfäden durch die Kettfäden geführt und die Brettchen derart bewegt, dass das gewünschte Muster entsteht.

Der Grundkurs  geht über drei Nachmittage zu je drei Stunden. Im Anschluss wird der Kurs als offener Kurs weiter geführt, so dass  inzwischen geschulte Teilnehmer selbstständig mit Betreuung weben können und Neueinsteiger  die Grundlagen erlernen.





Termine:
21.4.2015 - Werkzeuge u. Hilfsmittel kennen lernen, Materialauswahl und Kette auf das Übungsband aufziehen
28.4.2015 - wie beginne ich ein Band, erste Webübungen, wie entstehen Muster
05.5.2015 - Muster weben, Webbriefe verstehen, wie schließe ich ein Band ab

Ort:
Museum für Sächsische Volkskunst im Jägerhof, Köpckestr. 1 (an der Kasse melden)

Zeit:
15:00 bis 18:00 Uhr

Material:
mittelstarke Wolle oder sonstige Garne in zwei gut voneinander zu unterscheidenden Farben (je ca. 100 m Lauflänge); 1 Gürtel (als Arbeitsmittel, muss nicht schön sein) oder Strick
Das Material kann auch gegen Bezahlung im Kurs erworben werden

Kosten:
für den Grundkurs (ab vier Teilnehmerinnen) je 15,-EUR pro Teilnehmerin, zu entrichten vor Ort; weiterführende Kurse nach Absprache

Anmeldung:
Per Mail über: weberin17 @ gmx.de
Oder telefonisch: 0351/41944502 (Sekretariat)

Freitag, 20. März 2015

amberlight-label: Nähbloggertreff im Löbtauer Nähwerk

amberlight-label: Nähbloggertreff im Löbtauer Nähwerk: Meine ganz persönliche Kreativfreizeit beginnt eigentlich gar nicht erst am Wochenende beim Nähcamp 2015 sondern startete bereits am Donner...

Mittwoch, 11. März 2015

Nähbloggertreff in der Löbtauer Selbsthilfenähwerkstatt im März

Am 19. März - ausnahmsweise einem Donnerstag! - treffen wir uns 17.00 Uhr in der Löbtauer Selbsthilfe-Nähwerkstatt. Bei einem Kaffee oder Tee bekommen wir eine Vorstellung des Konzeptes der Näh-Selbsthilfewerkstatt, der Erfahrungen damit, der Haussituation und die  Nähmaschinen vorgestellt. Auf den Industriennähmaschinen kann probegenäht werden.


Montag, 9. März 2015

Über-uns-Fragebogen Nr. 20: Caro-Lynns Kuddelmuddel

Wie heißt dein blog?

Mein Blog heißt: http://caro-lynns-kuddelmuddel.blogspot.de/ 

Wo wohnst du? 

Dresden- Löbtau

 

Wie bist du zum Nähen gekommen?

Das ist eine sehr gute Frage. Ich habe mich schon früher an der Nähmaschine meiner Mama probiert und das hat nie so geklappt. Was sicher auch der Grund war, warum ich es nicht weiter verfolgt habe. Aber spannend fand ich es trotzdem und diese Faszination hat sich auch mit den Jahren nicht verloren. Als mein Freund dann vor 2 Jahren für ein Praktikum wegzog, brauchte ich eine Beschäftigung. Zufällig erzählte mir eine Freundin, dass sie sich eine Nähmaschine kauft. Naja und da dachte ich, wenn nicht jetzt wann dann und kaufte auch eine. Manchmal ärgere ich mich auch, dass ich es nicht schon früher gemacht habe, aber besser spät als nie.

Welche Maschinen arbeiten bei dir?

Eine W6 N3300 exklusive und eine W6 N454D 


Wo kaufst du deine Stoffe?

eigentlich überall, also im Stoffladen, bei Karstadt und IKEA, auf dem Stoffmarkt und im Internet


Was ist dein Lieblingsnähbuch?

Liebe auf den ersten Stich von Tilly Walnes (auch wenn ich noch nichts daraus genäht habe)

Was ist dein Lieblingsschnitt?

hm eigentlich habe ich keinen, aber ich mag den Schnitt für die Schnabelina-Bag von Schnabelina und die Schnitte Toni und Martha von Milchmonster


Was begeistert dich noch?

Definitiv Musik! Ich bin eine begeisterte Konzert- und Festivalgängerin
Außerdem noch Stricken, Häkeln, Reisen( nächste größere Ziele Hawaii und Neuseeland) und meine beiden Katzen.


Welchen blog sollten wir nicht verpassen?

Den Blog von Fröbelina sollte ihr nicht verpassen.


Hast du Themenvorschläge für das nächste Näh-Blogger-Cafe?

Ich würde gern mal ein Treffen zur Schnittanpassung, -änderung usw. machen und zum einnähen von Futter in Kleider, Jacken usw.

Wer soll den nächsten Fragebogen ausfüllen? 

Diejenige die Lust dazu hat, sollte den Fragebogen ausfüllen^^

Dienstag, 3. März 2015

Näähglück: Unterhemden zum Nähbloggertreff

Näähglück by Sophie Kääriäinen: Anfreunden mit der Zwillingsnadel - ein Schwung Un...: Hallo liebe Nähfreunde, nun kommt auch von mir der Post zum Nähbloggertreffen der Dresdner Nähblogger . Wir hatten einen schönen neuen Ort...