Donnerstag, 3. Mai 2012

Stoffkauf

Stoffkauf in Dresden, ich habs getestet:

Hinein ins Stofflädchen namens Zic Zac. Auf kleinem Raum lagern ne Menge Stoffballen, Bänder und anderes Zubehör und sogar ein rechter Menschenandrang herrschte! (Alle im Nähfieber oder was?!)

Ich ließ mir die Unterschiede zwischen Interlock, Popeline und Baumwolle erklären und fühlte an etlichen Stöffchen.

Der Hauptanteil waren 100prozentige Baumwollstoffe, was mich verwundert, denn was näht man denn damit außer vielleicht Tischläufer? Belehrt mich eines besseren Nähgemeinde!

Außerdem gibts mehr Erwachsenenstoffe als Kinderstoffe, aber das war auch ok, schont den Geldbeutel und allzu bunt muss es ja auch nicht immer sein.

Preislich habe ich bei Jersey nichts anderes erwartet, ich fands in Ordnung.

Dreimal Stoff hab ich mitgenommen, dazu noch Schrägband, was ich einfach mal versuchen will. Wäscht man das eigentlich auch vor Nähstart?? Das hab ich doch glatt vergessen zu fragen, aber mit Kind auf dem Arm ist man nicht immer geistig voll da...

Wenns nicht so weit weg wäre von daheim würd ich schon öfter mal reinschauen! So nutzte ich die Schlafzeit des Kindleins für einen ausgiebigen Neustadtbummel und meine selektive Wahrnehmung führte mich an einigen DIY-Läden vorbei: das Louisenkombinaht (nur reingelunst), dann ein Lädchen namens UBO, das geschlossen hatte und an dem ich meine Nase plattgedrückt habe, schöne Sachen!

Kommentare:

  1. Oh, wie fein. Endlich mal wieder die Vorstellung eines weiteren Stoffladens. Hab auch gleich noch die Sammelseite dazu aktualisiert: http://dresden-naeht.blogspot.de/p/stoffkauf.html Ich nehme die 100%-Baumwolle auch für Mützen, Kleidchen u.ä.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, das wusste ich nicht wie`s geht und hatte auf deine Hilfe gehofft!

      Löschen
  2. hab da auch schon eingekauft.. der laden ist echt ganz süß und viele tolle sachen..
    lg Carina

    AntwortenLöschen